Faire Volley- und Handbälle für Berliner Schulen

04. Mai 2019

Faire Volley- und Handbälle an Berliner Schulen

Seit dem 01. März 2020 können Berliner Schulen Volley- und Handbälle aus fairem Handel über das Sammelbestellverfahren des Landesverwaltungsamtes (LVwA)  bestellen. Nachdem seit März 2019 nur noch faire Fußbälle gelistet sind, freuen wir uns, dass nun weitere Sportarten folgen!
Während Fußbälle aktuell nur noch in der fairen Version beschafft werden können, hat man bei Volley- und Handbällen noch die Qual zur fairen Wahl. Daher möchten wir die Berliner Schulen dazu motivieren diese Wahl auch zu nutzen und sich für Faire Bälle auch im Hand- und Volleyballbereich zu entscheiden. Die Bälle haben in den bisherigen Tests (z.B. durch den Landessportbund) in Preis und Qualität überzeugt und kommen, wie die meisten ihrer konventionellen Konkurrenten, aus derselben Stadt in Pakistan – Sialkot. Der Unterschied ist aber, dass fair gehandelte Bälle unter gerechten und sicheren Arbeitsbedingungen genäht oder geklebt wurden und die Produzent*innen einen existenzsichernden Lohn für ihre Arbeit erhalten. Gerade in den aktuellen Krisenzeiten ist das wichtiger denn je. Mehr Infos dazu gibt es in der von Broschüre (B)all around the World WEED.