Erinnerungspolitische Radtour „Fußball und LGBTIQ+ im Spiegel der Geschichte“

Radtour „Fußball und LGBTIQ+"

11. September 2021 / 11:30h

Erinnerungspolitische Radtour „Fußball und LGBTIQ+ im Spiegel der Geschichte“

Wir laden Euch herzlich ein zu unserer erinnerungspolitischen Radtour zum Thema „Fußball und LGBTIQ+ im Spiegel der Geschichte“ am Samstag, den 11. September ein.
Der Fokus der Veranstaltung liegt auf der Erinnerung und dem Gedenken an die Verfolgung von Menschen aufgrund ihrer sexuellen oder geschlechtlichen Identität im Nationalsozialismus und der Geschichte von queeren Fußballfans und Fankultur heute. Hat sich Diskriminierungsgeschichte fortgeschrieben?
Unsere Radtour führt über vier Stationen. Start ist um 11:30 Uhr am U-Bahnhof Spittelmarkt (U2) in Berlin Mitte. Die Tour dauert rund 2,5 Stunden und endet am Poststadion in Moabit. Ihr braucht ein Fahrrad und Spaß. Die bekannte 3G-Regel (geimpft, getestet, genesen) ist Voraussetzung für eine Teilnahme.


Anmeldungen sind bis zum 09.09.21 unter kontakt@gesellschaftsspiele.berlin möglich. Eine Anmeldung ist verpflichtend da die Teilnehmerzahl auf maximal 15 Gäste begrenzt ist.


Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem LSVD Bund und dem LSVD Berlin-Brandenburg, unterstützt von „Sport handelt fair“ und der Anlaufstelle für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt im Fußball (DFB/LSVD).

Start: 11.09. um 11:30 Uhr am Spittelmarkt (U2)