Ziele

ziele
sport-handelt-fair-mehr-globale-gerechtigkeit-im-sport

Unser Ziel ist es, dass der Sport in Deutschland eine aktive Rolle zur Verbesserung der Menschen- und Arbeitsrechtsbedingungen in der Sportindustrie und Konsumartikelherstellung einnimmt.

Mehr globale Gerechtigkeit im Sport – das bedeutet für uns konkret:

CO2-Neutrale und nachhaltige Ausrichtung von Sportevents (klein, mittel, groß)

Deutschlandweit stellen mehr als 100 Sportvereine erfolgreich auf Faire Sportartikel um

In ALLEN Bundesländern werden flächendeckend (Fort-)Bildungsangebote zu den Themen Nachhaltigkeit und Fairer Handel im Sport angeboten

Marktanteil Fair und nachhaltig produzierter Sportartikel steigt in den kommenden drei Jahren signifikant – Prinzip: „Ersetzen statt Ergänzen“

Fernziel 2024: Die Fairste Fußball-EM aller Zeiten in Deutschland

Im Hinblick auf die Agenda 2030 soll somit aktiv zur Umsetzung der globalen Ziele für Nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) in Deutschland beigetragen werden – besonders im Fokus stehen dabei:

Ziel 12

Für nachhaltige Produktions- und Konsummuster sorgen

Ziel 11

Nachhaltige Städte und
Siedlungen

Ziel 8

Menschenwürdige Arbeit
für alle fördern

Ziel 4

Inklusive, gerechte und hochwertige Bildung

Wie wollen wir das erreichen?

1 Fair statt mehr: Auf nachhaltige + faire Konsummuster im deutschen Sport umsteigen

2 Informations- und Bildungsarbeit

3 Vernetzung im Bereich Sport und Entwicklung

4 Inspiration und Motivation